Pflegeanleitung für Ihre künstlichen Fingernägel

 

Auch künstliche Nägel benötigen Pflege. 

Sie sollten sie behandeln wie Naturnägel.

 

Das gilt natürlich auch für die Nagelunterseite.

Diese ist Regelmäßig mit Wasser, Seife

und einer weichen Bürste zu reinigen.

 

24 Stunden vor Ihrem Termin im Studio gilt:

Hände nicht mehr eincremen!

 

Sie dürfen auf keinen Fall Aceton

oder acetonhaltigen Nagellackentferner verwenden.

Dieser schmilzt den Tip weg.

 

Bitte feilen Sie nicht selbst an Ihren Nägeln.

Sollte Feilarbeit nötig sein,

melden Sie sich bitte bei mir

damit der Nagel auch wieder richtig versiegelt wird.

 

Beim Abwasch sollten Sie Handschuhe tragen,

da der sogenannte Nagelkleber Wasser aufnehmen kann

und dadurch die Stabilität leidet.

 

Der Kunstnagel ist wesentlich robuster als der Naturnagel.

Da er sich aber weniger biegen lässt

und der Naturnagel sich verbiegt,

kann es zu Abreißen des Naturnagels

oder des Abblätterns vom Naturnagel kommen.

 

Achten Sie beim Arbeiten darauf,

daß Sie mit der Fingerkuppe zufassen

und nicht mit den Nägeln,

denn Ihre Nägel sind kein Werkzeug.

 

Meiden sie die typischen Nagelbrecher

und achten Sie besonders auf Ihre Nägel

(Autotüren, Gurte, Tankdeckel,

Wohnungs- und Haustüren,

Getränkedosen, Tetrapacks, Fenster,

Betten machen).

 

Beim putzen sollten Sie immer Handschuhe tragen,

da die Chemikalien die Kunstnägel und das Gel angreifen

und dadurch die Stabilität leidet!

__________________________________________

 


Beachten Sie diese Hinweise,

werden Sie lange Freude an Ihren  schönen Nägeln haben! 

 

 

Datenschutzerklärung